SEMINARANGEBOT

Projektmanagement –
Grundlagen und interkulturelle Besonderheiten

Projektmanagement (PM), eine zentrale Kompetenz für Unternehmen und Beschäftigte. Besonders spannend ist der  Einfluss  interkultureller  Aspekte  im  PM, welcher  in  der heutigen  globalisierten Industrie 4.0 eine zentrale Rolle spielt. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne setzen auf globale Zulieferer und Kunden, um im Markt zu bestehen, was erhebliche Einflüsse auf das klassische PM darstellt.

Zielgruppe:       

​angehende Projektmitwirkende, angehende Führungskräfte, Referenten der Geschäftsführung

Lehrgespräch, Mind Mapping, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Diskussion

Methoden:       

Ziel und Inhalt des Seminars:

Den Teilnehmenden ein generelles Projektmanagement-Verständnis zu den folgenden Themen zu​​​​ vermittelt:

Alle Lehrinhalte können durch den praktischen Bezug und Fallbeispiele direkte Anwendung im Projekt-/ Arbeitsalltag finden. Zu Beginn wird ein Unternehmensscenario definiert, welches die Inhalte während der gesamten Veranstaltung praxisnah veranschaulicht.

Projektmanagement –
Grundlagen und interkulturelle Besonderheiten

- Definitionen, Aufgaben, Arten und Eigenschaften von Projekten,

- Einordnung im Unternehmen (Unternehmensprozess vs. PM-Phase)

- Projektorganisation und ihre Unterscheidung

- Interessierte Parteien/ Stakeholder            

- Der Umgang mit Projektrisiken

- Projektstrukturplan, Ablaufplan, Termin-, Ressourcenplanung

- Projektsteuerung, Projektreporting, Projektabschluss

- Unterschiede im internationalen Projektmanagement

- Interkulturelle Zusammenarbeit und Kulturdimensionen

- Erfolgreiche Arbeit in internationalen Projekten

Zielgruppe:

​Projektmitwirkende, angehende Führungskräfte, Inhaber, GF aus KMU

Alle Lehrinhalte können durch den praktischen Bezug und Fallbeispiele direkte Anwendung im Projekt-/ Arbeitsalltag finden. Zu Beginn wird ein Unternehmensscenario definiert, welches die Inhalte während der gesamten Veranstaltung praxisnah veranschaulicht.

- Definitionen, Aufgaben, Arten und Eigenschaften von Projekten,

- Einordnung im Unternehmen (Unternehmensprozess vs. PM-Phase)

- Projektorganisationen und ihre Unterscheidung

- Interessierte Parteien/ Stakeholder            

- Der Umgang mit Projektrisiken

- Projektstrukturplan, Ablaufplan, Termin-, Ressourcenplanung

- Projektsteuerung, Projektreporting, Projektabschluss

- Anwendung der Werkzeuge auf die Praxis für KMU

Projektmanagement –
Grundlagen und Umsetzung in KMU

Projektmanagement (PM), eine zentrale Kompetenz für Unternehmen und Beschäftigte. Nicht nur Großunternehmen können durch ein effizientes PM die Effektivität verbessern und die Kundenbindung stärken. Für klein- und mittelständige Unternehmen trifft dies genauso zu. 

In der Fachliteratur, bei PM-Zertifizierungen und in den meisten Seminaren wird der Fokus auf große Unternehmungen gelegt, in denen ein komplexes PM zum Einsatz kommt. Dieses Seminar geht auf die Besonderheiten für KMU ein und gibt sinnvolle Werkzeuge an die Hand, die einfach zu etablieren sind und ebenfalls die Effektivität im Projekt steigern.

Mehr erfahren....

Lehrgespräch, Mind Mapping, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Diskussion

Lehrgespräch, Mind Mapping, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Diskussion

Ziel und Inhalt des Seminars:

Den Teilnehmenden ein generelles Projektmanagement-Verständnis zu den folgenden Themen zu​​​​ vermittelt:

Methoden:       

Methoden:       

Das Projektmanagement-Grundlagen Seminar ist modular mit anderen Soft-Skills kombinierbar. Anstelle der Interkulturellen Besonderheiten, beispielsweise mit Selbst- und Zeitmanagement, Verhandlungsgrundlagen uvm. Fragen Sie einfach nach!

Tages - Teamworkshop Interkulturelle Kompetenz 

Ziel war es ein Seminar zu gestalten, dass einerseits Grundlagenwissen rund um das Thema "Interkulturelle Kompetenz" vermittelt, andereseits die Teamstrukturen fördert. Rausgekommen ist ein Tag an dem mithilfe von theoretischer Wissensvermittlung, Übungen- und Rollenspielen für interkulturelle Aspekte im Berufsaltag sensibilisiert wird und gleichzeitig viel Raum für Austausch und Teambuilding gegeben ist.

 

Der Workshop kann indivduell auf Teilaspekte und spezielle Aufgaben-/ Problemstellungen im Arbeitsalltag angepasst werden. Zielgruppe können (sollen) Projektmitarbeiter und auch die Führungsebenen sein. 

Alle Hände rein